Onkologische Zweitmeinung

Sie können sich jederzeit zur Einholung einer Zweitmeinung vorstellen. Hierbei werden Ihnen für Ihre Individuelle Situation begründete Empfehlungen ausgesprochen, die an Lokalen oder Nationalen Tumorbords diskutiert und verabschiedet werden. Diese Einholung einer Zweitmeinung ist für Sie unverbindlich und ohne Wechsel Ihres bisherigen Onkologischen Arztes möglich. Die Zweitmeinung wird mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet und ist für Sie kostenfrei. Die Beratung unterliegt der Ärztlichen Schweigepflicht auch Ihrem behandelnden Arzt gegenüber.